• Rechtsschutzversicherung - Beratungshilfe

Rechtsschutzversicherung - Beratungshilfe

Rechtsschutzversicherung, Beratungshilfe,
Prozesskostenhilfe, Prozessfinanzierer

Rechtsschutzversicherung
Wenn Ihre Rechtsschutzversicherung die Kosten für die Bearbeitung Ihrer Angelegenheit übernimmt, brauchen Sie sich um die Kosten nicht weiter zu kümmern. Wir prüfen die Kostenübernahme Ihrer Versicherung und fragen direkt bei Ihrer Versicherung an. Dieser Service ist für Sie kostenlos.


Hierfür benötigen wir von Ihnen:
1.) Die Versicherungsscheinnummer bzw. Kundennummer und
2.) Die Anschrift der Rechtsschutzversicherung
Sollten Sie mit der Rechtsschutzversicherung eine Selbstbeteiligung für jeden Rechtsfall vereinbart haben, werden wir Ihnen lediglich die Selbstbeteiligung in Rechnung stellen.

Beratungshilfeschein
Sie können unter bestimmten Voraussetzungen einen Beratungshilfeschein erlangen, damit Sie nicht für die Kosten unserer Beratung und außergerichtlichen Vertretung aufkommen müssen. Sofern Sie eine bestimmte Einkommensgrenze nicht überschreiten, unterstützt Sie der Staat. Für unsere Beratung erhalten Sie dann von den jeweiligen Rechtsantragsstellen des Amtsgerichts Ihres Wohnortes einen sogenannten Beratungsschein. Mit diesem Beratungsschein können Sie sich bei uns beraten lassen. Sie zahlen in diesem Falle lediglich 15,00 Euro an uns.
Informationen hierzu erhalten Sie unter folgendem Faltblatt: Beratungshilfe (Beratungs- und Prozesskostenhilfe.pdf). Den Antrag auf Beratungshilfe können Sie hier herunterladen.

Prozesskostenhilfe
Sollten Sie aufgrund Ihres Einkommens nicht in der Lage sein, die Kosten des gerichtlichen Prozesses zu tragen, haben Sie die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe zu beantragen. Zu dessen Gewährung ist ein Antrag bei Gericht zu stellen. Diesen Antrag können Sie hier herunterladen. Auf diesem Link finden Sie auch Einzelheiten zur Bewilligung von Prozesskostenhilfe. Beim Ausfüllen des Antrags helfen wir Ihnen gern. Sprechen Sie uns darauf an!

Prozessfinanzierer
Selbst bei sehr guten Erfolgsaussichten besteht keine Garantie dafür, den Prozess zu gewinnen. Jeder kennt den Spruch „Auf hoher See und vor Gericht ist man in Gottes Hand".
Dieses Prozesskostenrisiko sollte jedoch nicht dazu führen, dass Sie die gerichtliche Durchsetzung Ihrer Ansprüche scheuen. Eine hervorragende Möglichkeit, dieses Prozesskostenrisiko zu verkleinern, bieten die sogenannten Prozessfinanzierer. Sie übernehmen nach einer Prüfung der Erfolgsaussichten Ihres Falles die Finanzierung des gesamten Rechtsstreits.

Hierzu zählen auch die Kosten unserer Inanspruchnahme.

Unter folgenden Voraussetzungen erfolgt diese Finanzierung:
1.) Hinreichende Erfolgsaussicht der Klage
2.) Bonität des Anspruchsgegners

Wird der Prozess gewonnen, erhält der Finanzierer einen Teil des Erlöses. Geht der Prozess verloren, trägt der Prozesskostenfinanzierer die gesamten Kosten des Rechtsstreits. Dies ist für Sie besser, als gleich den Kopf in den Sand zu stecken. Denn- „ Die Hälfte von wenig ist besser als 100 Prozent von nichts." Die Erfolgsbeteiligung der Finanzierer ist sehr unterschiedlich und streitwertabhängig. Ob in Ihrem Rechtsfall eine solche Finanzierung in Betracht kommt, prüfen wir gerne für Sie.

Anfahrt & Kontakt

Anfahrt

Mobile Kanzlei Berlin 

Rechtsanwaltskanzlei
Pirog & Reimer
Schivelbeiner Straße 22 
10439 Berlin

Tel: 030 / 325 94 120  
Fax: 030 / 325 94 119  
Mail: info@mobile-kanzlei-berlin.de

Die Mobile Kanzlei Berlin benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. In unserer Datenschutzerklärung können Sie mehr darüber erfahren und herausfinden, wer diese verwendet und wie Sie Ihr Einverständnis widerrufen können.
Einverstanden